Schützenverein “Edelweiss” Bühl e.V. gegründet 1904

 
 
 
 

Letzer Bericht

Von links nach rechts: Heinrich Völlmar, 1. Schützenmeister Harald Herbst, Josef Munkenast, 2. Schützmeister Werner Vorreiter, Stefan Hander, Ehrenschützenmeister Leonhard Burkhart, Andreas Berger;  Foto: Joachim Winkler

Generalversammlung

Von links nach rechts: Heinrich Völlmar, 1. Schützenmeister Harald Herbst, Josef Munkenast, 2. Schützmeister Werner Vorreiter, Stefan Hander, Ehrenschützenmeister Leonhard Burkhart, Andreas Berger; Foto: Joachim Winkler
mehr dazu

Generalversammlung

 

Auf ein ruhiges aber finanziell schwieriges Jahr 2019 blickte der Schützenverein „Edelweiss“ Bühl zurück. Coronabedingt konnte der 1. Schützenmeister Harald Herbst nur insgesamt 20 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Schützenheim in Opferstetten begrüßen. Im Mittelpunkt der Versammlung standen der Bericht des 1. Schützenmeisters, sowie Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder


In seinem Jahresrückblick ging 1. Schützenmeister Herbst insbesondere auf die Gastraumrenovierung im Schützenheim ein. Von April bis Juni 2019 wurde u. A. eine neue Decke eingebaut, elektrische Leitungen neu verlegt, sowie Leuchten, Bodenbeläge, Garderobe sowie Tische und Stühle erneuert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme beliefen sich insgesamt auf fast 25.000 €, die ein tiefes Loch in die Vereinskasse rissen.


Der Verein zählte am Jahresende 2019 insgesamt 336 Mitglieder. Dies war ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 8 Mitglieder. Aushängeschild in sportlicher Hinsicht war wiederum das zum mittlerweile 38. Mal ausgetragene 100-Schuß-Turnier mit 461 Teilnehmern aus dem gesamten süddeutschen Raum.


Für seine sportlichen Erfolge wurde Heiner Völlmar mit der Gau-Ehrennadel in Silber geehrt. Ehrennadeln für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Andreas Berger und Josef Munkenast. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Artur Braun und Stefan Hander geehrt.

zurück