Schützenverein “Edelweiss” Bühl e.V. gegründet 1904

 
 
 
 

Termine

Freitag, 05.07.2024
Frauenstammtisch
 
Freitag, 02.08.2024
Frauenstammtisch
 
Freitag, 06.09.2024
Frauenstammtisch
alle Termine anzeigen

Letzer Bericht

v.l.n.r.Werner Vorreiter (2. Schützenmeister), Günter Lucht, Andreas Rudolph; Peter Römer, Björn Becker, Tom Sonderholzer, Gitty Scharff, Franz Scharff, Marisa Sonderholzer, Detlef Müller, Mirja Skala, Gerhard Hartmann, Tanja Keck, Leevin Feistle, Ingrid Steger, Karl Riek, Diana Eyb, Emily Klinz, Annabelle Lotter, Florian Diemer, Theresia Baamann, Erich Zimmermann, Herman Hins, Harald Herbst (1. Schützenmeister)

Siegerehrung 100 Schuss Turnier

v.l.n.r. Werner Vorreiter (2. Schützenmeister), Günter Lucht, Andreas Rudolph; Peter Römer, Björn Becker, Tom Sonderholzer, Gitty Scharff, Franz Scharff, Marisa Sonderholzer, Detlef Müller, Mirja Skala, Gerhard Hartmann, Tanja Keck, Leevin Feistle, Ingrid Steger, Karl Riek, Diana Eyb, Emily Klinz, Annabelle Lotter, Florian Diemer, Theresia Baamann, Erich Zimmermann, Herman Hins, Harald Herbst (1. Schützenmeister)
mehr dazu

Generalversammlung 2024

 

Am Freitag den 01.03.24 beging der Schützenverein Edelweiß seine jährliche Mitgliederversammlung im voll besetzten Schützenheim in Bühl. Nach der Begrüßung und Totenehrung erfolgte der Rechenschaftsbericht des 1.Schützenmeisters.

In seinem Bericht blickte der 1.Schützenmeister Harald Herbst auf die positive Entwicklung des Vereins mit aktuell 300 Mitgliedern. Die durchgeführten Veranstaltungen sportlicher und gesellschaftlicher Art des vergangenen Jahres ließ er revuepassieren und zog Bilanz. Besonders erfreut zeigte er sich über die reibungslose Durchführung des Bibertaler Jedermann-Schießens im vergangenen Oktober mit 233 Teilnehmern sowie ganz aktuell das 42. 100-Schuß Turnier mit 484 Startern welches heuer erstmalig vom neuen Orga-Team geplant und durchgeführt wurde. Abschließend lobte Herbst die vielen freiwilligen Helfer, die durch Ihre tatkräftige Mitarbeit zum Gelingen der Veranstaltungen des Vereins beitrugen sei es als Helfer beim Dorffest oder Aufsicht beim Schießen. Im Speziellen stellte er die Leistungen des 2. Schützenmeisters Werner Vorreiter in Sportlicher Sicht, des Systemadministrators Mario Wirth beim 100-Schuss Turnier und vielem mehr heraus sowie die Arbeit des Schützenmeisteramtes und der Abteilungsleiter und ihren Stellvertretern und des Vereinsausschusses.

In seinem Bericht lobte der Sportwart Matthias Schönemann die sportlichen Leistungen der Teilnehmer an den Bayrischen und Deutschen Meisterschaften. Und zeigte sich erfreut über die rege Beteiligung der Mitglieder an den verschiedenen Wettkämpfen im Besonderen stellte er hierbei die Rolle der Schützenjugend heraus. Desweiteren berichtete er über die Erfahrungen mit der neuen Schießkladde, welche unteranderem zur vereinfachten Verfolgung geleisteter Übungen ideal sei. Leider musste er aber auch feststellen, dass der eingeteilte Aufsichtsdienst einige Male nicht geleistet wurde, hier müsse noch nach Lösungen gesucht werden. Ausdrücklich bedankte sich Schönemann beim Gerätewart Heinrich Völlmar für die Instandhaltung der Schießanlagen.

Nach dem Bericht des Kassierers und der Entlastung des Vorstandes durch die Revisoren erfolgten die Ehrungen für langjährige Treue zum Verein.

Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurde Albert Hintermayer.

Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden Erwin Bily, Wilhelm Konrad, Werner Merk, Albert Rabus.

Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden Thomas Ernst, Jürgen Fink, Berndt Gallenmüller, Klaus Häckelsmiller, Hans Schwind

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden Heinrich Völlmar, Maria Schuler

Geehrt vom Gau Günzburg Land wurden für ihre Verdienste Harald Adam-Götz, Jürgen Riedl und Anna Zettl.

In seinem Grußwort dankte der 1. Gauschützenmeister Sigi Gallus den Mitgliedern des SV Edelweiß-Bühl für Ihre rege Teilnahme an den verschiedenen überregionalen Wettkämpfen, denn durch dies würde auch der Schützengau Günzburg-Land würdig repräsentiert. Des Weiteren richtete sich sein Dank an die Jugendleitung des Vereines und würdigte Ihre Arbeit. Nicht groß kommentieren wollte Gallus die vielleicht bevorstehenden Einschränkungen und Neuregelungen der Politik zum Waffenrecht, diese sollten allenfalls den Zusammenhalt der Schützen untereinander Stärken.

Zum Tagesordnungspunkt Verschiedenes gab Harald Herbst einen kurzen Abriss über die wichtigsten Vorhaben dieses Jahres, wie die Sanierung der Sanitäranlagen.  Er zeigte sich zuversichtlich, dass wie auch in der Vergangenheit eine rege Beteiligung und Mithilfe der Schützen zum Gelingen der Aufgaben führen wird. Zum Schluss meldete sich noch Mario Wirth zu Wort und dankte seinen Kollegen vom Orga-Team Harald Herbst, Werner Vorreiter und Steffen Claus für die gute Zusammenarbeit bei der erfolgreichen Neuausrichtung und Durchführung des 100-Schuss Turniers. Auch lobte er die freiwilligen Helfer im Besonderen die Begeisterung der Schützenjugend.

zurück